Verband

Wir sind angeschlossen an den
 
Shihan Wolfgang Wimmer

Kyoshi Mitglied im Verband asiatischer Kampfkünste e.V.
Idokan Europa e.V.
United Kingdom JuJitsu
Association International und
Dai Nippon Butoku Kai (Kyoto/Japan)

Der Bushido-Kai wurde am 27.10.95 von Wolfgang Wimmer in Meitingen-Erlingen gegründet. 2003 wurde ihm der Ehrentitel "Kyoshi" verliehen und 2008 wurde er von seinem langjährigen Lehrer, Förderer und Freund, Hanshi Allan Tattersall zum 7. DAN Myo Shin Ryu Jiujitsu ernannt. Dieser Stil wurde von Hanshi Tattersall geschaffen und ist der bisher einzige nichtjapanische, der beim Dai Nippon Butoku Kai registriert ist. Shihan Wimmer ist damit der höchstgraduierteste Schüler von Hanshi Tattersall in dessem Ryu-Ha.

Neben dem Jiu- und Ju-Jitsu ist Hr. Wimmer auch im Ai-Ki-Jitsu, Aikido, Karate, Iaido und Judo graduiert.

Am 31.08.97 gründete er den "Deutschen Kampfkunst Verband" sowie den "Verband asiatischer Kampfkünste e.V.".
Verband asiatischer Kampfkünste e.V.Verband asiatischer Kampfkünste e.V.

Geschäftsstelle Bayern
Wolfgang Wimmer
Repräsentant Bayern
Pfarreistraße 27
86405 Meitingen
OT Langenreichen
Tel. 08271/41772

www.bushido-vak.de

Der Verband asiatischer Kampfkünste e.V., kurz Vak e.V., ist ein eingetragener Verein. Er wurde 1997 gegründet.

Im Vak e.V sind alle Kampfkünste willkommen. Ziel war es eine Interessenvertretung verschiedenster Budoka zu gründen,
 egal welche Budo Kunst oder welchen Stil sie betreiben.
 
Das ist dem Vak e.V auch gelungen. Nach mehr als 10 Jahren gibt es im Vak e.V traditionelle Budokünste wie Aiki-Jitsu, Aikido oder Karate, Jiujitsu, Judo und Iaido aber auch modernere wie Kickboxen,Thaiboxen und Taekwondo.
 
Wichtig war es immer das DOJO´s die dem Vak e.V beitreten möchten auch zu diesem passen.

Es war nie das Ziel so viele Mitglieder wie nur irgend möglich zu bekommen, viel mehr eine große Budo Familie zu gründen.